Santiago de Compostella

Der Weg ist das Ziel ……

dies ist der Leitsatz auf dem Jakobsweg, einem besonderen Pilgerweg.

 

Jakobsweg warum…..

Warum reist man in ein Land, das man zu Fuß auf einem über 800km langen Pfad durchquert, dabei  über Berge wandert, nach Tagesetappen von rund 20-25km in Herbergen einkehrt, deren „Standards“ in Muscheln angegeben wird, in Schlafsälen übernachtet, meist kalt duscht, fast täglich die Klamotten mit der Hand wäscht und alle Habseligkeiten in einem (hoffentlich nicht mehr als 8kg) schweren Rucksack auf dem Rücken trägt?

Wer macht das? 

Viele!!!!

Genauer gesagt, jedes Jahr mehr, 2007 waren es über 114000 Menschen und bisher im Laufe der vielen Jahre  ca 1 Million Pilger.

Es heißt, dass der Weg jedem, der ihn geht, ein wenig näher zu sich selbst bringt. Und da wir in einem Zeitalter leben, wo der Sinn des Lebens immer intensiver hinterfragt wird, trifft man auf dem Jakobsweg nicht nur religiöse Menschen.

Auf diesem Weg weißt du morgens nicht wo du abends schläfst. Du weißt nicht wie weit deine Füße dich heute tragen, was du siehst und erlebst und wen du kennen lernst.

..du bekommst auf diesem Weg genau das, was du für dich brauchst.

..jeder einzelne für sich.

..darum!

Um den Jakobsweg wirklich zu gehen, braucht es eine Entscheidung „Ich will. Ich will eine unmittelbare Erfahrung machen. Ich will da sein, wo meine Füße, meine Sinne sind, nicht hektisch und aufgeregt, sondern stetig, natürlich und wie von selbst. Ich will erleben, wie  Empfindungen und Gedanken langsamer und intensiver werden.

Buen Camino – ich komme – weil ich zu Hause ankommen will.

 

Der Weg:

Ein Geflecht von mittelalterlichen Pilgerwegen aus ganz Europa bündelt sich letztendlich zum „Camino Frances“ und führt nach Santiago de Compostela in Nordspanien.

Es gibt bereits zahlreiche ausführliche Erklärungen zur Geschichte und Entwicklung des Jakobsweges. Wer Interesse hat, mehr erfahren möchte, kann dies  unter anderem auf der Internetseite von Wikipedia und den Internetauftritten der verschiedenen Jakobsgesellschaften.

Das Pilgerabzeichen der Santiagopilger ist und bleibt die Jakobsmuschel

 

klick ins Bild